Pressespiegel

Für den ersten Eindruck gibt es keine zweite Chance, BS Niebüll, 28.09.2022

„Stil und Etikette“ Seminar an der Außenstelle Westerland am 27. und 28.09.2022

42 Gäste, vom Schulleiter über Abteilungsleitungen und Lehrkräften bis hin zu den gastronomischen Ausbildungsbetrieben und Sylter Unternehmern, fanden sich im Restaurant der Außenstelle Westerland zu einer Abendveranstaltung der besonderen Art ein.

"Über den Umgang mit Menschen" hieß das Buch, das Adolph Freiherr von Knigge im Jahre 1788 herausgab. Zu dieser Zeit gab es Manieren nur in Königshäusern und Fürstenhöfen. Durch Knigge konnten erstmalig bürgerliche Männer die Manieren der Adeligen lernen - und das glich schon beinahe einer Revolution. Über 200 Jahre später sind gute Manieren immer noch die Basis für Erfolg.

Mit den Worten „Meine Damen und Herren“ begrüßte unser extra für diese Veranstaltung engagierter Experte Jörg Kracht die Gäste. Herr Kracht ist Serviermeister, war 12 Jahre
Vizepräsident des Verbandes der Serviermeister, Restaurant- und Hotelfachkräfte e.V. Deutschlands und Wettkampfleiter der Deutschen Junioren- und der Deutschen "Profi - Meisterschaften" sowie als Jurymitglied der Deutschen Jugendmeisterschaften des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbandes e.V. tätig. Dieses Jahr ist es das 16. Jahr, dass Herr Kracht unsere Schülerinnen und Schüler sowie Gäste in Sachen „Moderne Umgangsformen“ schult.

Den Auftakt bildete ein Stehempfang, bei dem die Gäste die Gelegenheit hatten, den stilsicheren Umgang mit Martini-Cocktail-Glas und Olive zu trainieren. Anschließend wurde zum Vier-Gang-Menü im Schulrestaurant geladen, bei dem die Umgangsformen Knigge konform weiter vertieft wurden: Wie isst man die berühmte „Sylter Auster“? Was macht man mit Löffel und Käsehaube auf der Suppe? Wie lässt sich das Putenfleisch vom Spieß ohne Malheur befreien und wozu sind Dessertlöffel und Dessertgabel da? Mit professionellem Fachwissen und Humor begleitete Herr Kracht die Gäste durch den „Stil und Etikette“ Abend.

Besonderes Augenmerk lag dabei auf den gekonnt angerichteten und wohlschmeckend zubereiteten Speisen der Kochauszubildenden sowie auf dem gehobenen Service der Hotel- und Restaurantfachauszubildenden des zweiten Lehrjahres.  Der sogenannte „Protokollservice“ beeindruckte die Gäste durch die synchrone Arbeitsweise, die nonverbal allein durch Kopfnicken stattfand. Für das Serviceteam war das eine Herausforderung, lernt man doch immer im Uhrzeigersinn um den Tisch zu laufen. Der Protokollservice ist da in Teilen anders.

Zwischen den Gängen wurden weitere wichtige Knigge-Themen von A wie Anklopfen bis Z wie Zuhören sehr unterhaltsam erörtert, wie beispielsweise Smalltalk, Verhaltensweisen des Herrn gegenüber seiner Damenbegleitung und nicht zuletzt der Umgang mit dem Smartphone.
Kleine Fehler blieben natürlich nicht unentdeckt und konnten direkt auf humorvolle Art korrigiert werden.

Zum Abschluss der Veranstaltung betonte der Schulleiter Herr Brandt die Wichtigkeit der Erinnerung an die klassischen Werte und Umgangsformen in unserer heutigen Zeit.

Das „Stil und Etikette“ Seminar wurde am darauffolgenden Tag auch für die Schülerinnen und Schüler der Außenstelle Westerland durchgeführt.