Pressespiegel

Tischdekorationen - für jeden Anlass der perfekt gedeckte Tisch

„Das Auge isst ja schließlich mit!“  - An einem schön geschmückten Tisch, schmeckt alles gleich viel besser. Die die Hotel- und Restaurantfachleute der Oberstufe zeigen im Projekt: “Tischdekorationen – für jeden Anlass der perfekt gedeckte Tisch“, wie man mit wenig viel zaubern kann.

Das Sprichwort: „das Auge isst mit“, hat seine Berechtigung. Wer isst schon gern an einem lieblos gedeckten oder ganz kahlen Tisch? Tischdekoration ist ein Thema das wohl immer aktuell bleiben wird, denn so lange Menschen essen, werden sie dies viel lieber an einem geschmückten Tisch tun.

Viele denken, dass man es sich nicht leisten kann, eine schön anzusehende Tischdekoration zu kreieren. Nun, hier ist die gute Nachricht, Tischdekorationen sind einfach und müssen nicht teuer sein. Man kann beispielsweise Gegenstände aus der Umgebung, dem eigenen Haus oder Elemente der Mahlzeit (Dessert, Brot oder Beilagen) dafür nutzen. Ideen für eine Tischdeko liegen meist direkt vor einem! Und zwar Hunderte von ihnen. Darüber hinaus sind der Fantasie bei der Gestaltung des Esstischs jedoch so gut wie keine Grenzen gesetzt.

Von der Tischdecke bis zu den Blumen über Geschirr, Servietten oder Dekoelemente – alles gibt es heutzutage in einer schier unüberblickbaren Fülle.

Die passenden Elemente findet man sowohl im Möbelhaus als auch im Supermarkt; von den zahlreichen aus dem Boden sprießenden Deko-Shops ganz zu schweigen.

Auch ein Bummel über den Flohmarkt ist bei der Suche nach den passenden Artikeln nicht nur Nostalgikern vorbehalten – die Kombi aus alt und neu wird heute immer beliebter und so manch einer freut sich über ein Schnäppchen das zuvor in Omas Vitrine platziert war.

Die eindrucksvollste Art, einen Tisch zu dekorieren ist es, die eigene Vorstellungskraft zu nutzen, um etwas Einfaches, Elegantes und/oder Originelles zu schaffen. Es gibt keine Grenzen dafür, was man mit ein bisschen Zeit, Kreativität und oft schon mit kleinem Geld für ein passendes Ambiente tun kann.

Aber wie geht man vor? Das Thema bestimmt die Dekoration.

Handelt es sich um eine formelle Veranstaltung oder um ein zwangloses Abendessen? Ein weiterer Faktor, der bei der Entscheidung über die Tischdekoration hilft, ist der Grund, aus dem die Feier ausgerichtet wird. Handelt es sich um eine Weihnachtsfeier, wird oft die Weihnachtsbeleuchtung als Teil der Tischdeko verwendet. Bei einem Erntedankfest wählt man eine Tischdekoration, die die Stimmung der Festtage widerspiegelt. Gibt es kein bestimmtes Thema, kann man sich für saisonale Motive entscheiden. Sie sorgen für eine erfrischende Wirkung.

Das Nächste, was bei der Auswahl der Tischdekoration Beachtung finden sollte, ist die Anzahl der Personen und die Menüfolge an einem Tisch. Diese wirkt sich auf die Größe der Tafel und den verbleibenden Platz für die Dekoration aus.

Auch das Budget für die Tischdekorationist entscheidend. Unsere Schüler sollten nach Möglichkeit wenig selbst investieren. Viele Elemente wurden aus den eigenen Betrieben und Haushalten mitgebracht oder aus der Natur selbst gesammelt. Es ging darum viel wiederzuverwerten. Das, was man bereits vorhanden war, konnten die Schülerinnen und Schüler dann gut mit neuen Elementen kombinieren.

Zu jedem Fest die passende Idee

Das Angebot an Elementen ist so groß und umfassend, dass für jedes Fest und jede Gelegenheit immer das Richtige zu finden ist. Sei es ein runder Geburtstag, das Weihnachtsessen, eine Mottoparty, der Silvesterabend oder eine Hochzeit. Vervollständigt durch passende Tischwäsche, Besteck und Gläser entsprechend der Menüfolge sowie Platzteller wird das Gesamtwerk erst richtig zum Hingucker.

Die sogenannten Mottopartys finden heutzutage immer häufiger statt, beliebte Mottos sind immer wieder das Oktoberfest oder ganz regional das Friesendinner. Immer wieder gern genommen ist das das Thema Kontraste, hier umgesetzt in Verbindung mit Mode und Design. 

   
100 Jahre Vogue - black & white Friesendinner

Auch die Jahreszeiten bieten immer wieder Anlass zur Dekoration. Wenn wir an den Winter denken, so kommen uns Schnee, Kaminfeuer, Christbaumkugeln, Tannenzweige, Zimtstangen und kleine goldene Sterne und Glöckchen in den Sinn. All diese Elemente lassen sich ganz einfach in eine Deko einbauen. Diese kann einerseits wie eine Winterlandschaft aus eisigem Blau und Weiß gestaltet sein oder wohlig warm mit vielen Kerzen, Gold, Rot und kräftigem Grün aufstrahlen. Der Winter hängt natürlich mit Weihnachten zusammen, sodass auch Rentiere oder andere Figuren nicht fehlen dürfen. Auch Glitzer macht sich auf den Tischen gut und verzaubert die Herzen die Gäste.

   

Hochzeiten sind immer ein ganz besonderer Anlass. Die richtige liebevolle Tischdekoration macht den Tag dann umso schöner und rundet ihn ab. Hier waren unsere Schülerinnen und Schüler besonders kreativ. Die Auswahl ist riesig und die Palette reicht von glamourösen bis hin zu ländlichen Hochzeiten.

   

Klassische Tischdekos zur Hochzeit in sehr elegantem Creme und Weiß oder romantischem Weinrot sind jederzeit angesagt. Verführerisch edel wirkt eine in Silber oder Gold gehaltene Hochzeitstischdeko. Wer es etwas moderner mag, wird sicherlich seine Freude an Arrangements in kräftigem lila, leuchtendem Grün oder auch peppigem Pink haben. Abseits der bewährten Konzepte sind gerade diese knalligen Farben der große Trend bei der Tischdeko zur Hochzeit. Aber auch mit zartem Apricot und Greenery Elementen zaubert man eine moderne Tischdeko, die sich dem individuellen Hochzeitsthema elegant anpasst. 

   

Mit so viele kreativen Ideen entsteht ganz sicher keine Langeweile mehr am Tisch und das Essen schmeckt gleich viel besser. Sie brauchen noch Inspirationen oder Unterstützung? Unsere Hotel- und Restaurantfachkräfte helfen gerne weiter.

BS Niebüll November 2021