Pressespiegel

Ein kreativer und künstlerischer Beruf, Wochenschau, 31.08.2019

Friseur-Innung Südtondern: Acht junge Friseurinnen bestanden ihre Gesellenprüfung

NIEBÜLL „Dreizehn Lernfelder innerhalb ihrer drei Lehrjahre – das ist schon eine Herausforderung.“ Die Berufsschullehrerin Antje Bartels stellt sich vor ihre Klasse. „Was da in den ersten Lernfeldern zu Beginn der Ausbildung erreicht oder nicht erreicht wurde, spiegelt sich eins zu eins im Abschlusszeugnis.“ Mit 14 Schülerinnen und Schülern hatte die Friseurklasse der Niebüller Berufsschule im Jahr 2016 begonnen. „Wir hatten damals einen extrem hohen Anteil an Lehrlingen mit Migrationshintergrund“, beschreibt die engagierte Lehrerin. „Das war die Zeit der ersten großen Migrantenzahl. Kaum eine oder einer von ihnen hatte zuvor dieChance gehabt ausreichend Deutsch zulernen. Trotz aller Mühen von Seiten der Schülerinnen und der Lehrkräfte schieden leider sechs jungen Menschen schon bald wieder ausder begonnenenAusbildung aus.“ Besonders begeistert zeigte sich Antje Bartels über den erfolgreichen Lehrabschluss von Fahime Afshar. „Diese junge Frau ist ein sehr positives Integrationsbeispiel. Sie hat schnell wahnsinnig gut Deutsch gelernt.Hinzu komEin kreativer und künstlerischer Beruf men natürlich die praktischen Leistungen. All das hat mich hochgradig beeindruckt.“ Auch Innungsobermeister Klaus Dieter Schäfer aus Wyk auf Föhr und der Direktor der Niebüller Berufsschule, Oberstudienrat Finn Brandt, sprachen den erfolgreichen Junggesellinnen ihre Anerkennung aus. Selbst der einzige junge Mann, der den theoretischen Teil der Prüfung wegen seines Migrationshintergrunds nicht bestanden hatte, wurde ausdrücklich gelobt. „Er ist ein hervorragender Friseur und bekommt bei mir auch ohne den theoretischen Abschluss eine Festanstellung“, so ein Niebüller Friseurmeister.„Und die Theorie werden wir auch noch schaffen!“ Folgende Friseurinnen bestanden ihre Gesellenprüfung: Fahime Afshar (Andreas Peter Gasko,Mildstedt);JoannaBaldyga (AmeiProfessionalHairstylist, Sylt/Tinnum); Kimberley Jensen (Haarmonie Sabine Höhne, Niebüll); Cecilia Kaschner (KlausDieter Schäfer, Wyk/Föhr); Svenja Kuhlberg, (Isabell Gruby, Husum); Jane Luttkau (Petra Willert-Hauschild, Husum); Corinna Steinfeld (friseur coco, Leck); Alessa von Dobeneck (Dirk Drewes, Niebüll).

aus Wochenschau vom 31.08.2019