Pressespiegel

Berufsschülerstellen sich der Herausforderung, Wochenschau, 31.08.2019

Elektroniker für Geräte und Systeme gewinnen beim Bundeswettbewerb Fremdsprachen

NIEBÜLL In diesem Jahr haben vier Teams angehender Elektroniker für Geräte und Systeme der Beruflichen Schule in Niebüll am Bundeswettbewerb Fremdsprachen – Team Beruf teilgenommen. Dieser Wettbewerb richtet sich an junge Menschen in der ersten Berufsausbildung, die sich kreativ mit Fremdsprachen auseinandersetzen möchten und kann sowohl durch Betriebe oder die Schule begleitet werden. Gefördert wird der Wettbewerb von der Stiftung Bildung und Begabung. Die besten Teams werden mit Geldpreisen ausgezeichnet. Die Betreuung der Gruppen fand im Rahmen eines Projekts im Englischunterricht bei Frau Holz statt. Die Berufsschüler haben sechsminütige Filmbeiträge entwickelt,die ihren Berufsalltag ab Berufsschüler stellen sich der Herausforderung bilden. Dabei bewiesen sie Kreativität, ein hohes englisches Sprachniveau und viel Initiative – auch außerhalb des regulären Unterrichts. Der Schulleiter, Herr Oberstudiendirektor Brandt, überreichte allen Azubis ihre Teilnahmeurkunden. Er lobte das Engagement der Berufsschüler und ihrer Lehrerin. Zudem verdeutlichte er, dass es wichtig sei Kompetenzen zu fördern, die über die reine Fachlichkeit hinausgehen. Ein Team der Azubis darf sich sogar über einen Geldpreis freuen. Anil Chikmet-Oglou,Lars Gesang und Klaas Looft – alle bei Ingram Micro Services in Flensburg beschäftigt – stellten in ihrem Film„Success“ die mehr oder weniger erfolgreiche Umsetzung eines berufstypischen Projekts dar. Die Beiträge „A successful call to a tender“ von Justin Arps, Leon Carstensen, Aaron Jörn Gehrke, Arne Johannsen und Dennis Petersen sowie„Safety atwork“ von Sebastian Hansen, Jon Frenzel und Sven Nielsen und „The shy one“ von Alex Hansen, Thore Ketelsen und Jannes Nissen zeichneten sich ebenfalls durch einen hohen Berufsbezug und einen guten Einsatz der Fachsprache aus.

aus Wochenschau vom 31.08.2019