Pressespiegel

Internationales Kinderfest - Tag der offenen Tür, BS Niebüll, 22.06.2019

Der „Friesenverein Niebüll-Deezbüll und Umgebung“ veranstaltete in Kooperation mit den Schülern der Berufsfachschule III Fachrichtung Sozialpädagogik der Beruflichen Schule Niebüll am 22. Juni 2019 in der Zeit von 14:00 bis 17:00 Uhr auf dem Museumsgelände sein diesjähriges Internationales Kinderfest.

Jedes Jahr bieten die Mitglieder des Niebüller Friesenvereins einen Tag der offenen Tür im Friesenmuseum an. Zwei erfahrene Museumsbetreuer führen die Besucher durch die Räume des Museums und berichten über das Leben der Friesen in vergangenen Tagen. Obendrein laden die Damen des „Friesischen Tisches“ in einem aufgestellten Zelt zur kostenlosen Stärkung bei Kaffee und Kuchen sowie Kaltgetränken zum Klönschnack ein. Doch damit ist noch nicht genug. Parallel wird noch ein Kinderfest arrangiert mit Spieleparcour, Piratenhüpfburg, Zaubershow und Schminkecke, sodass die Wiese hinter dem Friesenmuseum zur Spielwiese wird. Jährlich besuchen ca. 150 bis 200 Kinder diese Veranstaltung.

Das von den Mitgliedern des Friesenvereins Niebüll-Deezbüll durchgeführte „Internationale Kinderfest“ ist schon Tradition. Für dieses Jahr wurden ca. 15 Personen gesucht, die sich mit ihrer Kreativität und Herz sowie Hand einbringen, um das Kinderfest, wie in der Vergangenheit, für die Besucher zu einem erlebnisreichen Tag zu machen. Aus diesem Grund fragte Herr Hansen vom „Friesenverein Niebüll, Deezbüll und Umgebung“ in der Abteilung für sozialpädagogische Berufe an, ob angehende Sozialpädagogische Assistentinnen und Sozialpädagogische Assistenten beim Kinderfest Spiele von Anno-dazumal anbieten könnten. Eine Theorie-Praxis-Verknüpfung ist damit verwirklicht. Denn laut Lehrplan für die Ausbildung zur Sozialpädagogischen Assistentin und zum Sozialpädagogischen Assistenten muss der Lernprozess kompetenz-, handlungs- und entwicklungsorientiert gestaltet werden. Das bedeutet für die Unterrichtspraxis: Zum Erwerb von beruflicher Handlungskompetenz bedarf es im Idealfall einer realistischen situationsbezogenen beruflichen Aufgabenstellung. So ergab sich für die Schülerinnen und Schüler der Unterstufe mit dem Schwerpunkt „Spiel“ aus LF 3 und ihrer Lehrerin Andrea Hintze eine berufliche Handlungssituation, die ein kooperatives, problemlösendes, selbstständiges und entdeckendes Lernen in den Phasen der vollständigen Handlung – Informieren, Planen, Entscheiden, Durchführen, Auswerten und Evaluieren – ermöglicht.

Es bildeten sich 5 Gruppen – Piraten, Wasserratten, Friesen, gefleckte Kühe, Schatzräuber. Die Aufgabe war, ein Spiel von Anno dazumal für Kinder von 3-10 Jahren zu entwickeln. Folgende Kriterien sollten dabei berücksichtigt werden – einfacher Auf- und Abbau, kurze Dauer, wetterfestes Material, wenig Raumbedarf, selbst basteln, ungefährlich, preisgünstig.

Die SchülerInnen haben die Aufgabe mit Bravour gemeistert. Die von den Schülern hergestellten Spiele – Friesische Grabbelkiste, Über Bord, Wasserparcour, Schatzsuche und Blinde Kuh – wurden mit Begeisterung von den Kindern durchgeführt. In der Zeit von 14:00 bis 17:00 Uhr gingen 187 Kinder, teilweise auch aus außereuropäischen Ländern auf den Spieleparcour. Nach der Spieldurchführung durften sich die Kinder zur Belohnung einen Sticker aussuchen, der von ihnen auf der Teilnehmerkarte aufgeklebt wurde. Wenn zehn Spiele von den insgesamt 16 angebotenen Spielen auf der Museumswiese geschafft waren, konnten sich die Kinder am üppig gefüllten Geschenketisch einen Preis aussuchen und noch dazu ein Los ziehen, sodass es möglicherweise noch einen weiteren Preis gab.

Alle Akteure waren sich bei der Auswertung der Veranstaltung einig. Das Internationale Kinderfest war wieder ein voller Erfolg. Die angehenden Sozialpädagogischen Assistentinnen und Sozialpädagogischen Assistenten möchten die gemachten Erfahrungen und gewonnenen Erkenntnisse während des Lernprozesses nicht missen. Darüber hinaus hat es allen viel Freude bereitet. Die Kooperation ist eine Wiederholung wert.

BS Niebüll vom 22.06.2019, Andrea Hintze (Studienrätin)