Sozialpädagogische/r Assistent/in

Sozialpädagogische Assistentinnen und Assistenten arbeiten in Nordfriesland schwerpunktmäßig im Elementarbereich in Kindertageseinrichtungen, aber auch in Fachkliniken und Förderzentren. Die Ausbildung in Niebüll qualifiziert für eine unterstützende Tätigkeit im Team.

Das Tätigkeitsfeld umfasst die Betreuung, Bildung und Erziehung von Kindern in Zusammenarbeit mit einer Gruppenleiterin (das ist in der Regel eine Erzieherin). Sozialpädagogische Assistentinnen übernehmen Aktivitäten mit einzelnen Kindern, Kleingruppen oder auch mit der gesamten Gruppe. Auch Elternkontakte gehören dazu. Schwerpunkte der Tätigkeit liegen z.B.  in der Beobachtung von Kindern und in der Unterstützung bei Bewegung, Gestaltung, Spiel oder musikalischen Aktivitäten. Daneben gehören auch pflegerische Tätigkeiten (z.B. in der Kinderkrippe) und hauswirtschaftliche Aufgaben zum Arbeitsgebiet.

Ausbildung

Die Aufnahme in die Berufsfachschule fachrichtung Sozialpädagogik setzt den Abschluss der Mittleren Reife voraus. Weitere Voraussetzungen sind den Informationspapieren zu entnehmen.
Die zweijährige  Ausbildung findet in Vollzeitunterricht und in integrierten Pädagogischen Praxiswochen von je 10 Wochen Dauer in der Unter- und Oberstufe statt.

Die Ausbildung erfolgt in Lernfeldern, die folgendermaßen aufgebaut sind:

Lernfeld 1: Berufliche Identität und professionelle Perspektiven entwickeln

Lernfeld 2: Kinder in ihrer Entwicklung und in ihren vielfältigen Lebenswelten verstehen und pädagogische Beziehungen zu ihnen entwicklen

Lernfeld 3: Entwicklungs- und Bildungsprozesse initiieren, begleiten und auswerten

Lernfeld 4: Konzeptionell und kooperativ im sozialpädagogischen Handlungsfeld agieren

Zusätzlich Wahlpflichtfächer

Daneben werden die Fächer Wirtschaft und Politik, Religion oder Philosophie sowie Englisch unterrichtet. Dazu kommen die bereits erwähnten Pädagogischen Praxiswochen.

Anforderungen

Im Vordergrund der Tätigkeit steht die Arbeit mit Kindern im Alter von 0-14 Jahren. In dem Arbeitsfeld werden hohe Anforderungen an die Kompetenzen des Fachpersonals gestellt. Kommunikations- und Reflexionsfähigkeit sowie Echtheit und Offenheit bilden wichtige Grundlagen für das professionelle Handeln.

Weitere Informationen

Sozialpädagogische Assistentinnen und Assistenten arbeiten als Zweitkräfte. Der Abschluss stellt eine der Standard-Eingangsvoraussetzungen für die weitere Ausbildung zur Erzieherin in Niebüll dar. Mit dem zusätzlich möglichen Erwerb der Fachhochschulreife während der Ausbildung zur Sozialpädagogischen Assistentin sind auch weitere Aufstiegschancen möglich, zum Beispiel ein Fachhochschul-Aufbaustudiengang Frühkindliche Bildung oder das grundständige Studium der Sozialen Arbeit. Andere Qualifikationen, wie das Montessori-Diplom oder Fortbildungen in derzeit aktuellen Bereichen wie z.B. Inklusion, Partizipation oder naturwissenschaftliche Bildung ermöglichen auch Zweitkräften, ein eigenständiges fachliches Profil zu entwickeln.

Jetzt bewerben!