Fachoberschule

Fachrichtung Wirtschaft

Die Fachoberschule Fachrichtung Wirtschaft setzt als Eingangsvoraussetzungen den Mittleren Bildungsabschluss und den Abschluss einer einschlägigen kaufmännischen Berufsausbildung voraus. Sie vertieft in einem Schulbesuchsjahr die in der beruflichen Erstausbildung erworbenen Kenntnisse und Fähigkeiten, erweitert die Allgemeinbildung und schließt mit der Fachhochschulreife ab.

Die Fachoberschule Fachrichtung Wirtschaft befähigt zur Aufnahme eines Studiums an Fachhochschulen. Darüber hinaus werden Laufbahnberechtigungen im öffentlichen Dienst erworben.

Die Fachoberschule Fachrichtung Wirtschaft ist die Unterstufe der Berufsoberschule Fachrichtung Wirtschaft.

Der Bildungsgang schließt mit einer Prüfung ab. Schriftliche Prüfungsfächer sind die Fächer Deutsch, Mathematik und Englisch sowie Bertriebswirtschaftslehre mit Rechnungswesen.

Detailinformationen zum Bildungsgang sind in den Beratungspapieren enthalten.

Jetzt bewerben!