Berufsfachschule I Gesundheit und Ernährung

Fachrichtung Gesundheit und Ernährung

Voraussetzung für den Besuch der Berufsfachschule I ist der "Erste allgemeinbildende Schulabschluss" oder ein gleichwertiger Abschluss. Englischkenntnisse auf dem Niveau A2 nach dem "Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen für Sprachen: Lernen, lehren, beurteilen 1 (GER)" werden vorausgesetzt.

In zwei Ausbildungsjahren werden die Voraussetzungen für die Abschlussprüfung geschaffen, die zum "Mittleren Schulabschluss" führt.

Alle Bewerber und Bewerberinnen werden zunächst in den einjährigen Bildungsgang aufgenommen, der als Ausbildungsvorbereitung Schleswig-Holstein geführt wird und ohne Prüfung abschließt. In die Oberstufe der Berufsfachschule I können Schülerinnen und Schüler nur dann aufgenommen werden, wenn sie den einjährigen Bildungsgang mit einem Notendurchschnitt von mindestens 3,5 oder besser und mit nicht mehr als einer mangelhaften und keiner ungenügenden Note abgeschlossen haben.

In die Oberstufe der Berufsfachschule I können auch Bewerber und Bewerberinnen mit einer abgeschlossenen Berufsausbildung aufgenommen werden. Die Zuweisung zu einer Fachrichtung richtet sich dann nach der Einschlägigkeit des erlernten Berufs.

 

Schulische Ausbildung

Der Unterricht gliedert sich in berufsbezogene und berufsübergreifende (=allgemeinbildende) Fächer und wird im 1. Ausbildungsjahr durch eine 4-wöchiges Betriebspraktikum ergänzt. Der berufsbezogene Lernbereich umfasst die Fächer Ernährung, Gesundheit, Fachpraxis Gesundheit und Ernährung sowie Datenverarbeitung. Der berufsübergreifende Lernbereich beinhaltet die Fächer Deutsch/Kommunikation, Englisch, Mathematik, Wirtschaft/Politik, Religion oder Philosophie und Sport.

 

Jetzt bewerben!