Pressespiegel

"Sie werden gebraucht", Nordfriesland Tageblatt, 08.07.2017

Die Absolventen der Berufsfachschule I sind qualifiziert und selbstbewusst: Das hat die Entlassungsfeier der Berufsfachschulen I an der Beruflichen Schule des Kreises Nordfriesland in Niebüll in der Stadthalle gezeigt. Neben den Absolventen der fünf Klassen aus den Zweigen Gesundheit und Ernährung, Wirtschaft sowie Technik (Holz, Metall) erschienen Eltern, Angehörige und Freunde, um das feierliche Ereignis mitzuerleben. Unter der Leitung von Lars Brodersen folgte eine musikalische Begrüßung. Der Projektchor und Instrumentalisten der Fachschule für Sozialpädagokik präsentierten den Hit „Musik sein" von Wincent Weiss. Der mehrstimmige Chorgesang wurde dabei von Piano, Xylophon, Bass und Cajon begleitet. Dann ergriff der Schulleiter der Beruflichen Schule Finn Brandt das Wort. Als Vollzeitschule ermögliche Berufsfachschule I unentschlossenen und unsicheren jungen Menschen ein „Schnuppern", ein Ausprobieren. Sie gebe Orientierung, helfe bei der Beantwortung der Frage , Was will ich später beruflich machen?" und sei eine wichtige Schnittstelle für das zukünftige erwerbstätige Leben jedes einzelnen. Von den etwa 60 Absolventen haben viele bereits einen Ausbildungsvertrag in der Tasche, einige wollen noch die allgemeine Hochschulreife erwerben, alle anderen werden in den nächsten Wochen ihre beruflichen Pläne konkretisieren. Mit viel Fingerspitzengefühl, Mut, Beharrlichkeit und Gelassenheit werde sich jede berufliche Tür öffnen lassen. Für die Lehrerschaft trat Peter Glöckner ans Rednerpult. „Sie haben geschwitzt, gelitten und gekämpft, aber schließlich verstanden und gewonnen und der heutige Preis dafür ist die mittlere Reife mit fachlicher Prägung." Glöckner hob hervor, dass im heutigen Berufsalltag „Soft skills" - also soziale Kompetenzen - genauso wichtig seien wie das Fachwissen. In der sich nahtlos anschließenden Berufsausbildung würden viele ihre Fähigkeiten festigen und sich weiter qualifizieren. Er prophezeite: Wirtschaft und Handwerk freuen sich auf Sie, Sie werden gebraucht!" Mit dem leicht umgetexteten Titel „Ein Hoch auf Euch" von Andreas Bourani brachten der Projektchor nach der Zeugnisübergabe die Stimmung auf den Punkt. Freude und Erleichterung griffen um sich - und voller Tatendrang schienen alle dem Leben draußen entgegenzustreben.

Die Absolventen:

Wirtschaft: Melf Petersen (Achtrup), Leonie Boysen (Bordelum), Lucy Gschwendtner (Humptrup), Keshawn Allen (Klanxbüll), Hüseyin Demir (Niebüll), Joy Alice Deter (Niebüll), Nicola Jagiello (Niebüll), Freddy Marvin Lovi (Niebüll), Vanessa Rinz (Niebüll), Sebastian Schadewald (Niebüll), Lasse Heide Petersen (Risum-Lindholm), Sarah Höfs (Risum-Lindholm), Lukas Mathiesen (Risum-Lindholm), Jasmin Rehders (Risum-Lindholm), Maja Celine Herrel (Schafflund), Yannick Mose (Süderlügum).

Gesundheit und Ernährung A: Nadine Thomsen (Bargum), Lucas Jacobsen (Bredstedt), Ronja Reese (Breklum), Sarah Sönnichsen (Holm), Annika Bohnhoff (Langenhorn), Kimberley Hasslacher (Leck), Wenke Rasmussen (Leck), Dunja Rüffer (Leck), Celine Sforza (Leck), Nele Stender (Leck), Dejeen Hansen (Niebüll), lv Andrea Mommsen (Niebüll), Niklas Sievers (Niebüll), Nina Sönnichsen (Risum-Lindholm), Sakia-Diana Schulze (Stadum), Jana Sophie Klöres (Stedesand), Alexa Streck (Stedesand).

Gesundheit und Ernährung B: Sina Haamel (Bargum), Jennifer Vogel (Bredstedt), Bente Zachmann (Klintum), Larissa Christiansen (Neukirchen), lsabell Jordan (Neukirchen), Kristina Bauer (Niebüll), Yvonne Melzer (Niebüll), Stefanie Radtke (Niebüll), Anastasia Zimmermann (Niebüll), Nadine Jensen (Risum-Lindholm), Finja Ketelsen (Stedesand), Jördis Lorenzen (Süderende/Föhr), Laura Kristin Usadel (Süderlügum).

Technik - Metalltechnik: Lasse Düring (Breklum), Domenik Bendixen (Hörup), Boy Erichsen (Hörup), Sven-Erik Nielsen (Karlum), Sebastian Hansen (Leck), Ron Schönian (Leck), Torge Lüderitz (Risum-Lindholm), Jonas Mommsen (Risum-Lindholm), Lewe Rasmussen (Risum-Lindholm), Felix-Pascal Heins (Stadum).

Technik - Holztechnik: Dennis Ronnebeck (Klixbüll), Sören Lander (Leck), Phillip Petersen (Leck), Maurice Schwebcke (Leck), Bjarne Scheibe (Wyk/Föhr).

aus Nordfriesland Tageblatt vom 08.07.2017